Veranstaltung

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lehrer*innen-Fortbildung: Strategien filmischen Erzählens

04.10.2018 @ 9:00 - 17:00

kostenlos

In den Berliner Rahmenlehrplänen nimmt die Filmdidaktik inzwischen eine prominente Rolle ein;
auch in den interdisziplinären Curricula zur Film- und Medienbildung finden sich zahlreiche
Hinweise zur Kompetenzentwicklung der Schüler*innen im Hinblick auf den analytischen,
kontextorientierten und produktiven Umgang mit dem Medium Film. Die ganztägige Fortbildung
soll diese drei Aspekte wechselseitig miteinander verzahnen, indem am Beispiel zweier thematisch
verwandter Spielfilme aus dem SchulKinoWochen-Programm elementare Strategien filmischen Erzählens
transparent gemacht werden. Sowohl DAS MÄDCHEN WADJDA (2012; ab Klasse 5), entstanden unter der
Regie von Haifaa Al Mansour, als auch WAS WERDEN DIE LEUTE SAGEN (2017; ab Klasse 8), realisiert
von der Regisseurin Iram Haq, etablieren jeweils eine starke Frauenfigur als Protagonistin,
welche sich in ihrem Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben gegen die Widerstände
patriarchalischer Traditionen durchsetzen muss.

Ziel der Fortbildung ist es, anhand verschiedener Lernszenarios zu verdeutlichen, inwiefern
verschiedene filmische Gestaltungsmittel dazu beitragen, empathische Felder zu erzeugen,
die die Rezipient*innen an das erzählte Geschehen binden. Hierbei wird auch berücksichtigt,
inwiefern die Rezeption kulturell geprägt ist und durch Vorerwartungen beeinflusst wird,
beispielsweise solche, die durch die kulturspezifische Vermarktung von Filmen bestimmt sind.
Die mit den Teilnehmer*innen durchgeführten Übungen sind so angelegt, dass sie mühelos in den
Schulalltag transferiert werden können: Sie vermitteln einerseits filmnarratologisches Grundwissen
(zu Einstellungsgrößen, Kamerabewegungen, Filmton und -musik, Montage,
Wendepunktstrukturen, Spannungsdramaturgie, Motivgeschichte, Intertextualität, etc.),
andererseits aber auch
technische Kompetenzen, die bei einer handlungs- und produktionsorientierten Didaktik
gefordert sind (etwa bei der Arbeit mit Screenshots, Untertiteln oder kurzen Schnitt-Sequenzen).

Die Teilnehmer*innen werden gebeten, einen Windows-Rechner mitzubringen.

Referent: Dr. Dieter Merlin; promov. Filmwissenschaftler; zurzeit tätig
als Deutsch-, Philosophie- und Ethiklehrer am Schiller-Gymnasium Berlin und als
abgeordneter Lehrer in der Fachdidaktik Deutsch der Freien Universität.

Zur Vorbereitung auf die Fortbildung empfehlen wir den Teilnehmer*innen zumindest einen
der beiden Filme zu sichten und laden herzlich zum Vorab-Screening der Filme ein.
Um Voranmeldung an berlin@schulkinowochen.de wird bis zum 10. September 2018 gebeten.

Di 18.09.2018  – 15:30 Uhr – WAS WERDEN DIE LEUTE SAGEN – Moviemento – Kreuzberg
Mi 26.09.2018  – 15:30 Uhr – DAS MÄDCHEN WADJDA – Moviemento – Kreuzberg

Details

Datum:
04.10.2018
Zeit:
9:00 - 17:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Website:
https://www.schulkinowochen-berlin.de/strategien-filmischen-erzaehlens/

Veranstaltungsort

Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50
Berlin,Berlin10117Deutschland
+ Google Karte

Veranstalter

Schulkinowochen Berlin
Telefon:
030.2355 6218
E-Mail:
berlin@schulkinowochen.de
Website:
www.schulkinowochen-berlin.de