Veranstaltung

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Medienpädagogischer Küchentalk: Freundschaften im Netz

10.03.2020 @ 17:30 - 20:30

kostenlos
Küchentalk

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemeinsam mit der GMK – Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur
e.V. möchte die FSM (Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter)
Sie herzlich zum achten Medienpädagogischen Küchentalk unter dem Titel
„Like. Don’t like. Hate – Feind- und Freundschaft im Netz“ in das Museum für
Kommunikation Berlin einladen:

Das Netz ist Ort des Austauschs, des Suchen und Findens von Gleichgesinnten,
aber auch Ort des Disputs und des Aufeinanderprallens von Weltanschauungen
und kulturellen Unterscheidungen. Dabei scheinen sich unterschiedliche Haltungen
und Positionen geradezu konfrontativ gegenüberzustehen und ein vermeintlicher
Diskurs nur der eigenen Selbstbestätigung zu dienen.

Feindschaft im Netz ist real. Nicht erst seit der gesellschaftlichen, rechtlichen
und politischen Debatte um Hate Speech, sondern bereits seit dem Aufkommen des
Phänomens Cybermobbing zeigen sich die Schattenseiten eines offenen, hierarchiearmen
und freien Netzes, das Austausch und Partizipation aller ermöglichen soll.
Dabei sind die Ausprägungen höchst unterschiedlich. Von der persönlichen
und auch im Sozialraum ausgelebten Feindschaft, über die Verachtung von
anderen Kulturen, Religionen und Anschauungen, digitaler sexueller Gewalt
bis hin zu Homophobie, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus finden
sich vielfältige und erschreckende Erscheinungen. Zur Verbreitung dieser
werden vielfältige Instrumente wie z.B. Desinformation und Fake News,
Aufrufe zu Hetzkampagnen, Ironie etc. genutzt. Dabei geht es um den
größtmöglichen Schaden für die Betroffenen. Algorithmen und Aufmerksamkeits-
mechanismen tragen zusätzlich zur Wahrnehmung und Verbreitung bei.

Ist es übertrieben, wenn man von einem digitalen Kulturkampf spricht,
der Feindschaft als existenziell empfindet und auch für die eigene
Selbstwahrnehmung und Selbstbestätigung zwingend benötigt? Wie wird
die Wahrnehmung des digitalen Raumes durch das Ausleben von Feindschaften
geprägt und welchen Einfluss hat dies auf gesamtgesellschaftliche Prozesse
und das Zusammenleben in einem multikulturellen und diversen Land?
Welche Maßnahmen zur Sensibilisierung und zur positiven Veränderung
des digitalen Raumes können wirken?

Programm:
17:30 Uhr: Einlass und Ankommen
17:45 – 18:15 Uhr: Expressführung: Like you! Freundschaft digital & analog
Auf die Frage „Was ist Freundschaft?“ gibt es viele Antworten – zum einen aus
Literatur, Geschichte und Forschung, vor allem aber aus der eigenen Lebenserfahrung.
Die Ausstellung „Like you! Freundschaft digital & analog“ im Museum für Kommunikation
Berlin thematisiert verschiedene Aspekte von Freundschaft, von Freunde finden über
Freunde haben hin zu Freunde verlieren – analog und digital. Die Besucher*innen werden
selbst nach ihren Vorstellungen und ganz eigenen Erfahrungen zu dem Thema Freundschaft
gefragt – damals und heute.

18:30 – 20:00 Uhr: Medienpädagogischer Küchentalk #8
Like. Don’t like. Hate – Feind- und Freundschaft im Netz

Diskussionsteilnehmende:
· Sven Lehmann – MdB, B90/Grüne (angefragt)

· Tarik Tesfu – Moderator und YouTube Creator

· Josephine Ballon – Hate Aid gGmbH

· Johannes Baldauf – Facebook Deutschland

· Kathrin Hünemörder – mediale pfade e.V.

Moderiert von Kristin Narr (GMK e.V.) und Björn Schreiber (FSM e.V.)

ab 20:00 Uhr: Diskussion & Get together bei Getränken und Snacks

Details

Datum:
10.03.2020
Zeit:
17:30 - 20:30
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Website:
www.fsm.de/events/MKT8

Veranstaltungsort

Museum für Kommunikation
Leipziger Straße 16
Berlin,Berlin10117Deutschland
+ Google Karte
Website:
https://www.mfk-berlin.de

Veranstalter

FSM
E-Mail:
dereese@fsm.de
Website:
https://www.fsm.de/de